Dorsten Aktuell/News


10.03.2016
 

Kaufland stellt viele neue Mitarbeiter aus Dorsten ein

Kaufland, der größte Mieter des Einkaufszentrums „Mercaden“, hat eng mit dem Jobcenter Kreis Recklinghausen und der Agentur für Arbeit in Recklinghausen kooperiert, um die Arbeitsplätze in der Dorstener Filiale zu besetzen. Die neuen Mitarbeiter stammen fast ausschließlich aus Dorsten.

Das Unternehmen folgt damit auch hier einem Prinzip, das Kaufland-Hausleiter Lars Sträter so beschreibt: „Wir suchen unsere Mitarbeiter da, wo sie auch eingesetzt werden. Sie sollen dort wohnen, wo sie arbeiten. Das hat sich in der Ansprache der Kunden absolut bewährt.“
Um diesen Personalstamm aufzubauen, haben das Jobcenter, der Arbeitgeber Service der Agentur für Arbeit und Kaufland sehr früh zusammengefunden. „Wir sind als Jobcenter Kreis Recklinghausen zwar regional organisiert, aber mit unseren Bezirksstellen lokal verankert. Das ist eine unserer Stärken“, sagt Dominik Schad, Fachdienstleiter Jobcenter Kreis Recklinghausen.
Der erste Kontakt zur Jobcenter-Bezirksstelle in Dorsten etwa wurde schon beim Richtfest geknüpft. Mit Hilfe des Centermanagers Bernard Banning hat das Jobcenter nicht nur Kaufland, sondern auch weitere Mieter der Mercaden angesprochen und Hilfe bei der Vermittlung angeboten, berichtet Klaus Lammers, stellvertretender Bezirksstellenleiter in Dorsten.
Für die neuen Stellen bei Kaufland hat Niels Steinmann vom Jobcenter die Kundendatei gesichtet und schließlich 57 mögliche Bewerber vorgeschlagen, die an insgesamt zwei Tagen zu Vorstellungsgesprächen im Jobpoint an der Lippestraße eingeladen wurden. „Nach dem ersten Tag waren schon 18 Verträge unterschrieben“, berichtet Klaus Lammers, 28 waren es schließlich nach dem zweiten Tag.
Auch die Agentur für Arbeit unterstützte Kaufland bei der Personalgewinnung und organisierte weitere Vorstellungsrunden für die Personalverantwortlichen von Kaufland mit geeigneten Bewerbern. „So konnten auch wir 35 Menschen in neue Jobs bringen“, berichten Birgit Rockstein, stellvertretende Bereichsleiterin, und Ale-xander Stolte, Teamleiter des Arbeitgeber Services.
Dorstens Bürgermeister Tobias Stockhoff ist froh über den Erfolg dieser Kooperation: „Das ist für alle Beteiligten ein gutes Geschäft. Zuerst sicherlich für die Menschen, die neue Arbeit gefunden haben. Kaufland – wie die anderen Mieter der Mercaden – haben die Unterstützung von Jobcenter und Agentur gerne angenommen, um gutes Personal zu gewinnen. Und auch für die Vermittler ist es ein schöner Erfolg, so vielen Menschen auf einmal eine Perspektive verschaffen zu können.“
Auch Kaufland-Hausleiter Lars Sträter ist mit dem Ergebnis dieser Zusammenarbeit hoch zufrieden: „Wir starten am 17. März mit einem hoch motivierten Team. Die allermeisten Mitarbeiter sind in Dorsten zu Hause. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam Erfolg haben werden.“

Bild (v.l.): Carsten Taschner (Gesamtkoordinator Vermittlungsservice Jobcenter), Birgit Rockstein (stellvertretende Bereichsleiterin Agentur für Arbeit),Alexander Stolte (Teamleiter Arbeitgeber Service Agentur für Arbeit), Lars Sträter (Hausleiter Kaufland), Dominik Schad (Fachdienstleiter Jobcenter), Niels Steinmann (Vermittlungsservice Jobcenter), Babette Wolthaus (Mitarbeiterin Kaufland), Bürgermeister Tobias Stockhoff, Raphaele Herrmann (Mitarbeiterin Kaufland), Klaus Lammers (stv. Leiter Bezirksstelle Dorsten Jobcenter

Foto: Stadt Dorsten