Dorsten Aktuell/News


11.03.2016
 

Älter werden im Kreis RE: Kostenloser Ratgeber für Senioren

Druckfrisch: Die 6. Auflage des Seniorenwegweisers vom Beratungs-Infocenter Pflege (BIP) im Kreis Recklinghausen ist da. Die Broschüre gibt wertvolle Tipps und Hinweise zu vielen Fragen, rund ums Thema Älterwerden und die damit verbundenen Lebensumstände.

„Es gibt viele Fragen rund um das Thema Älterwerden: Wie bleibe ich im Alter aktiv? Wie kann meine Ernährung zur Gesundheit im Alter beitragen? Wie kann ich möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben? Welche Änderungen bringt das Pflegestärkungsgesetz II? Und wo kann ich mich kostenlos zum Thema Pflege beraten lassen? Antworten auf all diese Fragen und viele Anregungen finden Senioren und Angehörige in bewährter Form auch in der neuen Auflage des Seniorenwegweisers“, sagt Landrat Cay Süberkrüb.
Auf insgesamt 84 Seiten gibt es viel Wissenswertes: Von Wohnen im Alter, Leistungen der Pflegeversicherung, ambulante und teilstationäre Hilfen bis hin zu Betreuungsverfügungen und Sterbebegleitung. Darüber hinaus enthält der Ratgeber die richtigen Ansprechpartner für die verschiedenen Lebenslagen im Alter.
Die Broschüre verzichtet bewusst auf Auflistungen einzelner Angebote, da sich Anbieter, Ansprechpartner und Preise fortwährend ändern. Aktuelle Adressen und Ansprechpartner der verschiedenen Hilfeangebote können Sie gern bei Ihrem örtlichen BIP sowie in der Koordinationsstelle im Kreishaus erfragen. „Wir können zwar nicht alles wissen, aber wir wissen, wer es weiß“, sagt Claudia Kliem, Koordinatorin BIP.
Der druckfrische und kostenlose Seniorenwegweiser ist in einer Auflage von 10.000 Stück erschienen und ab sofort in den Beratungs-Infocentern Pflege (BIP) im Kreishaus oder in den Rathäusern der kreisangehörigen Städte erhältlich (Frau Kliem 02361-532639 / Frau Behrendt 02361-532026).

Im Bild: Mit der neuen Auflage der Broschüre: Landrat Cay Süberkrüb, Claudia Kliem (BIP) und Barbara Eckhorst (Fachbereichsleiterin)