Dorsten Aktuell/News


30.04.2016
 

Tiermarkt in Lembeck steigt am 1. Mai

Der 24. Tiermarkt in Lembeck bietet mit seinen 200 Ständen viel Interessantes. Im letzten Jahr hatte der Markt über 40.000 Besucher. Am Sonntag, 1. Mai, lädt das Spektakel wieder von 11 bis 18 Uhr ein.

Von Kleintieren, wie Hühner, Vögel, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster oder Wüstenrennmäuse bis zu Großtieren, wie Kühe, Esel, Pferde und Schafe wird alles ausgestellt und angeboten. Auch Stände, die Tiernahrung, Zoobedarf und Hundezubehör anbieten, sind zu finden. Selbst die kleinen
Besucher können sich auf dem Markt vergnügen. Eine Kindereisenbahn, ein Trampolin, ein Luftballonmodellierer und Kinderschminken sorgen für viel Kurzweil. Auch gibt es in der Schulstraße wieder Tiere, dafür wird ein kleiner Streichelzoo aufgebaut. Oldtimer-Freunde können ihre restaurierten Traktoren ausstellen.

 
Ob Gewürzmischungen nach altem Rezept oder Handgemachtes - auf dem Markt findet jeder was. Metallvögel, Sprücheschilder, handgemachte Kissen oder Beutel sind nur ein Teil des großen Angebotes. Natürlich gibt es auch Genussspezialitäten. Ein Hingucker ist der große, rote, umgebaute, originale Doppeldeckerbus aus London, welcher von einem bekannten Reiseveranstalter angeboten wird und besichtigt werden kann.

Um 14 Uhr ist Reitlehrer Daniel Rottmann auf seinem Friesen mit Dressurvorführungen zu sehen. Für die kleinen Pferdenarren wird das ganztägige Ponyreiten angeboten und währenddessen steht für die wartenden Familienmitglieder ein Getränke- und Imbissstand zur Verfügung. Von 11 bis 18 Uhr verwandelt sich ganz Lembeck in eine Fußgängerzone. Organisator Michael Sprenger, der selber Landwirt ist, wird sich um die Einhaltung der Tierschutzbestimmungen kümmern. Der Tiermarkt war schon 1818 sehr gefragt, bis zur Jahrhundertwende konnten Produkte der Land- und Forstwirtschaft, der Jagd und der Fischerei verkauft bzw. gekauft werden.