Dorsten-Aktuell


20.09.2016
 

TourTipps für Wanderer, Radfahrer und Jogger im Naturpark Hohe Mark

Das rund 380 und 309 Kilometer große Rad- und Wanderwegesystem im Naturpark Hohe Mark zwischen Dorsten, Haltern und Reken wartet im hoffentlich „Goldenen Oktober“ darauf, per Rad bzw. zu Fuß entdeckt zu werden. Mit der vom Regionalverband Ruhr (RVR) überarbeiteten Freizeitkarte „TourTipp Hohe Mark“ sind Wanderer, Radfahrer und Jogger gut ausgestattet.
So können sie das beliebte Waldgebiet an der Grenze der Metropole Ruhr zum Münsterland mit seinen Wegen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten kennenzulernen.
Die Freizeitkarte im Maßstab 1:20.000 erfasst den Naturpark zwischen den Städten Dorsten und Haltern am See im Kreis Recklinghausen sowie Reken im Kreis Borken. Das druckfrische Werk erhält auch die neuen Radwege wie die Römer-Lippe-Route und den Bahn.Land.Lust-Weg.

Vier Radtourenvorschläge zwischen 25 und 35 Kilometern Länge lassen sich zu verschiedenen Touren bis 60 Kilometer kombinieren und führen dabei an den interessanten Orten wie dem Silbersee III in Haltern oder der Biologischen Station Kreis Recklinghausen vorbei. Die naturschutzwürdige Aue des Midlicher Mühlenbachs und die strukturreichen Wälder der Hohen Mark erkunden Wanderer bei der Tour-Empfehlung „Rund um Klein Reken“. Auf den flexibel kombinierbaren Rundwanderwegen zwischen 3,8 Kilometer und insgesamt maximal 15 Kilometern Länge können Hohe Mark-Besucher beispielsweise einen Stopp am RVR-Feuerwachturm am Galgenberg einlegen, um den Ausblick über die Weite des Naturparks zu genießen.

Die bewährten Informationen zu Infrastruktur, Landschaft und Ortschaften sowie Wohnmobilstellplätzen, Hofläden und Öffentliche Toiletten sind auf einen Blick sichtbar. Wissenswertes zu Landschaftsbildern, Ausblicken und zu Wildgehegen geben den Lesern Aufschluss über die Naturkunde und die geschichtliche Entwicklung der Region. Zusätzlich finden Wanderer und Radfahrer in der Faltkarte Lehrpfade und Museen, Bootsverleihe, Kinderspielplätze und Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Wassermühlen und Kirchen. Hinweise auf Park-, Grill- und Rastplätze runden das Angebot ab.
Die farbige Freizeitkarte ist in einer Auflage von 3.000 Exemplaren erschienen und ab sofort für 4,90 Euro im Buchhandel oder direkt beim RVR im Onlineshop unter shop.metropoleruhr.de erhältlich.
ISBN 978-3-939234-18-0

Quelle: Regionalverband Ruhr