Dorsten-Aktuell


06.02.2017
 

S-Clubraum-Contest steigt im LEO

Musikfans aufgepasst: Im Soziokulturellen Zentrum LEO in Dorsten an der Fürst-Leopold-Allee findet am Freitag, 10. Februar, ab 20 Uhr der 3. Sparkassen Clubraum-Contest statt. Im Rock Forum präsentieren sich zahlreiche Bands.

Nachfolgend die Übersicht der Bands, die auftreten. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 7 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr, um 20 uhr geht es los.

VII Arc
Die Musik der Visual / Alternative Metal Band VII ARC vereint Elemente unterschiedlichster Stilistiken aus eingängigen Nu Metal Grooves, aggressiven Breakdowns des Metalcore, melodischer Energie des Alternative Rock, düsteren Synthesizer des Industrial, sowie theatralischem Klargesang des Gothic Metal. Die Texte befassen sich mit den zahlreichen Schwächen, Ängsten, aber auch Hoffnungen eines jeden Menschen.
Mit Einflüssen aus der japanischen Rockszene leben die vier Jungs aus Essen / NRW seit Anfang 2014 ein Genre aus, bei dem optisch auffallende Outfits, experimentelle Songs der meist härteren Art und eine leidenschaftliche Live-Performance kombiniert werden. Sie erzielen stetig neue Erfolge und stoßen mit ihrem Konzept auf gute Resonanzen, wie man anhand der wachsenden Fanbase von Szenen-Anhängern erkennen kann. Ihre Live-Show ist aufgrund ihres exotischen Charakters auch für szenenfremdes Publikum geeignet, wobei besonders Fans von Black Veil Brides, Motionless In White und natürlich Fans japanischer Acts, wie the GazettE und Dir En Grey, Gefallen an ihrem Auftreten finden.
Im April veröffentlicht die Band ihr Debütalbum "DΩXA", welches kostenlos auf ihrer Homepage www.viiarc.net heruntergeladen werden kann. Seht euch dazu auch das aktuelle Musikvideo der Band zum Song "Laughing Masochist" auf YouTube an!

Cross-Eyed Sally
Unplugged-Duo aus Dorsten und dem Sauerland ist die (was die Anzahl der Mitglieder betrifft) wahrscheinlich kleinste Combo beim Clubraum-Contest im Leo. Andre und Jannis sind jedoch nicht auf Schlagzeug und Bass angewiesen, um eine Bühne mit erdigen Songs und Texten der Marke Eigenbau zum Beben zu bringen. Ein bisschen Ärzte, ein wenig Cure, eine Prise Oasis, und vor allem ganz viel Spaß und Liebe zur Musik – fertig ist ihr eigener Stil, getauft als „Akustik-Folk-Post-Punk mit 5,0er-Pils-Einflüssen“.

Days of Fate
Sie spielen seit September 2014 zusammen unter der Leitung des Profimusikers Karim Laiquddin, der sie zu einer richtigen Band gemacht hat.
Die Musikrichtung geht über Rock / Pop / Alternative Cover zu ersten eigenen Songs, die Keyboarder Jannik komponiert.

Mohito Royal
Seit nun mehr als 6 Jahren existiert die Band Mohito Royal, die sich mit spaßigem Punk, aber auch ernstem Rock bei zahlreichen Live-Auftritten einen Namen in der lokalen und mittlerweile ruhrgebietsweiten Szene gemacht hat. Bisheriger Höhepunkt war die Finalteilnahme beim Emergenza Ruhrpott-Finale 2014 in der Zeche Bochum vor 700 feiernden Rockern.

Bonafide Heroes (nicht in der Wertung)
Sie spielen Hard-Rock aus dem Ruhrgebiet. Gegründet im Januar 2015. Erster Auftritt im November 2016 im Treffpunkt Altstadt (Dorsten). Die Jungs von Bonafide Heroes spielen eine gute Mischung aus harten Rocknummern und soften Balladen. Überwiegend eigene Songs, aber auch ein paar Cover dürfen nicht fehlen. Kleine Änderungen in der Aufstellung und der Musikrichtung vor etwa einem Monat und die Band startet seit dem voll durch.

Youth in Retrospect (nicht in der Wertung)
Diese Band kommt aus Dorsten, haben sich 2016 gegründet und bestehen aus 5 Jungen im Alter von 17-18 Jahren. Ihre Musik ist als Mischung von Pop-Punk und Post-Hardcore zu beschreiben, aber keinem spezifischen Genre zuzuordnen.

Quelle: Das LEO - Soziokulturelles Zentrum für Dorsten-Hervest