Dorsten-Aktuell


16.08.2017
 

"Wahrung des kulturhistorischen Erbes “

Das Projekt Tiergarten Schloss Raesfeld

Seit 2005 gibt es den „Tiergarten Schloss Raesfeld“. Viel ist in dieser Zeit passiert. Facettenreich sind die Herausforderungen denen sich der Tierpark stellen muss. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Dagmar Beckmann, wirft „meinDorsten.de“ einen Blick in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Tiergartens.

meinDorsten.de:
Frau Beckmann, der Tiergarten hatte vor zwölf Jahren eröffnet und Sie sind seit zwei Jahren in Ihrem Amt. Was hat sich seit diesem Zeitpunkt getan?

Dagmar Beckmann:
Geändert hat sich Bereich Tiergarten nicht soviel. Ich habe seinerzeit hier begonnen, das Haus zu leiten, d.h. Ich mache die Geschäftsführung für den Trägerverein Tiergarten und auch für den Naturpark Hohe Mark - Westmünsterland e.V. und da geht es eben darum, die beiden Vereine zu verknüpfen, die Aufgaben des Tiergartens zu koppeln und zu vernetzen mit den Aufgaben des Naturparks. Dadurch wollen wir den Bekanntheitsgrad des Tiergartens und Raesfeld an sich noch erweitern.

meinDorsten.de:
Die Welt ist durch das Internet näher zusammen gerückt. Durch Videos kommen wir ganz nah an Tiere heran. Welche Bedeutung hat da noch ein Tiergarten?

Dagmar Beckmann:
Ich denke, das es immer noch etwas ganz anderes ist, ein Tier in der Natur zu erleben oder eben nur in einem Video. Das bestätigen uns auch immer wieder viele Besucher.

meinDorsten.de:
Welche Bedeutung hat der Tiergarten für Sie persönlich?

Dagmar Beckmann:
Ich genieße das nach wie vor jeden Morgen, wenn ich hier vorfahre und das Ensemble
Wasserschloss Raesfeld, das Naturparkhaus und den angrenzenden Tierpark erblicke. Die Kulisse ist einfach fantastisch.

meinDorsten.de:
Was kann sich der Laie unter einem „Naturparkhaus“ vorstellen?

Dagmar Beckmann:
Wir sind im Prinzip ein Informationszentrum für die Kunden, wir halten Informationen bereit für den Ort hier in Raesfeld und die weitere Umgebung, für den Naturpark. Es ist ja ein sehr großes Gebiet von über Eintausend Quadratkilometern. Gleichzeitig kann man hier natürlich auch die Ausstellung besuchen. Es steht quasi für die Kombination der Institutionen, die hier auch zu Hause sind.

meinDorsten.de:
Welchen Einfluss hat der Tiergarten auf die Lebenserwartung der Tiere im Vergleich zur freien Wildbahn?

Dagmar Beckmann:
Es ist natürlich eine andere Situation für die Tiere, weil sie ja hier keinerlei natürliche Feinde haben. Natürlich werden genau bedingt dadurch die Tiere hier auch älter als in freier Wildbahn.

meinDorsten.de:
Gibt es einen Bildungsauftrag, d.h. betreiben sie in Schulen oder Kindergärten Aufklärungsarbeit?

Dagmar Beckmann:
Ja, diesen Bildungsauftrag haben wir. Der wird erfüllt durch „das grüne Klassenzimmer“, das hier beheimatet ist. Das Schulamt des Kreises Borken ist zweimal in der Woche, außerhalb der Ferien, hier zugegen. Im Rahmen des Unterrichts im Fach „Naturwissenschaften“ beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Borken-Raefeld passend zur Jahreszeit mit verschiedenen Themen. Diese Lernwerkstatt des Schulamtes wird betreut durch zwei sach- und fachkundige Lehrerinnen.

Naturerlebnis: Kinder und Erwachsene genießen es im gleichen Sinne, den Kopf frei zu machen und sich von Wiesen und Wäldern einfangen zu lassen. Das Eichhörnchen, dass durch Zufall den Weg kreuzt, ein Dachs im Wildgehege oder Rot- und Damwild in ihrer natürlichen Umgebung: Ein Ausflug in den „Tiergarten Schloss Raesfeld“ ist für die ganze Familie ein Erlebnis.
Wie viele andere Einrichtungen ähnlicher Art, so ist auch der „Tiergarten Schloss Raesfeld“ auf Spenden, Förderer und Sponsoren angewiesen. Jeder, der sich hierin wiederfindet und den Tiergarten bei dieser Reise unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen.
Mit den Wildtieren die Natur erleben bei spannenden Touren, Veranstaltungen und Programmen:
Naturparkhaus Tiergarten Schloss Raesfeld
Tiergarten 1 / Hagenwiese 40
46348 Raesfeld
Telefon: 02865 60910
Fax: 02865 609129
E-Mail: naturparkhaus@raesfeld.de 
Öffnungszeiten unter: www.raesfeld.de
 


Wenn auch Sie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung hier auf „meinDorsten.de“ präsentieren wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Profitieren Sie von unseren 50.000 Besuchern pro Monat mit der Verlinkung Ihres eigenen Banners direkt auf Ihre Homepage!
Mit passenden, redaktionellen Inhalten, Fotos oder Filmbeiträgen schaffen Sie für Ihre Besucher einen exklusiven Mehrwert.