Dorsten-Aktuell


25.08.2017
 

„Fine Arts – Die feine Art der Kunst“

Bestseller: Es gibt sie nicht nur bei Büchern, sondern auch im Rahmen bestimmter Veranstaltungen. Eine solche Veranstaltung ist die alljährlich wiederkehrende „Fine Arts“ in Schloss Lembeck. Hier bieten an diesem Wochenende wieder 160 Künstler, Kunsthandwerker und Designer in der Parklandschaft von Schloss Lembeck ihre ausschließlich selbst gefertigten Arbeiten an. Textil- und Designkreationen, Kunstobjekte und Skulpturen, Möbelkollektionen und vieles anderes. „meinDorsten.de“ sprach mit Anke Peters, die seit 10 Jahren dieses Fest für Kulturfolger, Querdenker und Lebenskünstler organisiert.

„meinDorsten.de“:
Frau Peters, Ihre Agentur organisiert Kunstausstellungen für Kunsthandwerker und Künstler, wie die bekannte „Fine Arts“ in Schloss Lembeck. Wann beginnen Sie mit der Planung einer so großen Ausstellung?
Anke Peters:
Wir senden ein Jahr im Voraus die Bewerbungsunterlagen an alle Aussteller raus und erhalten in der Regel wesentlich mehr Bewerbungen als wir Plätze zu vergeben haben.
Dann wählen wir aus der Vielzahl an Bewerbungen sorgfältig aus, welche Künstler dabei sein können. Dabei achten wir sehr auf ein ausgewogenes Verhältnis (nicht zu viel Angebot in eine Richtung, wie z.B. Schmuck, Filz, etc.) sowie darauf, das besondere Kreationen bzw. Unikate in den Bereichen Bildhauerei, Malerei, Skulpturen, Textile Accessoires, Objekte aus Holz, Metall und Keramik zum Kauf angeboten werden.
„meinDorsten.de“:
Was muss Ihre Agentur denn überhaupt alles organisieren?
Anke Peters:
Wir suchen uns zunächst eine geeignete Location aus, die unseren Ansprüchen entspricht. Dann wird ein Lageplan erstellt, um die optimale Platzierung der Künstler zu gewährleisten. Wir buchen die verschiedenen Dienstleister, wie den Elektriker, den Zeltbauer, den WC-Wagen sowie die Müllentsorgung, die Programmpunkte, den Depotservice, die Parkplätze, die Personalplanung, die Werbung für die Veranstaltung im Internet, in Zeitungen, auf Plakaten, die Gestaltung und Erstellung des Programmheftes, die Genehmigungen bei den Ämtern, usw...
„meinDorsten.de“:
Ämter, Genehmigungen, Entsorgungsmanagement – wird das nicht auf Dauer monoton?
Anke Peters:
Ach, das macht nur einen kleinen Teil der Arbeit aus und gehört nun mal einfach dazu. Wir haben so viel Abwechslung in unserem Job, weil wir immer wieder mit anderen Menschen zu tun haben und sich immer wieder neue Aufgaben stellen. Wir entwickeln uns ja auch ständig weiter und schauen, dass wir unseren Besuchern neben den gewohnten Dingen auch immer wieder neue Anregungen bieten.
„meinDorsten.de“:
Wie sind Sie seinerzeit zu Ihrem Beruf gekommen?
Anke Peters:
Ich komme aus der Werbebranche, habe lange bei „Coca-Cola“ und in verschiedenen Werbe- und Eventagenturen gearbeitet. Vor vierzehn Jahren kam ein Bekannter auf mich zu, der in Solingen-Gräfrath das Schloss Grünewald gekauft hatte und bat mich, ein Konzept für einen Weihnachtsmarkt zu schreiben. Seit 2004 findet nun der „romantische Weihnachtsmarkt“ dort statt und im Laufe der Jahre sind weitere Locations dazugekommen, an denen wir Garten, Kunst- und Weihnachtsmärkte organisieren.
„meinDorsten.de“:
Und was macht Ihnen in Ihrem Beruf am meisten Spaß?
Anke Peters:
Es ist die Vielfalt der Aussteller, mit denen wir zu tun haben. Mit manchen arbeiten wir schon viele Jahre zusammen und es sind Freundschaften entstanden.
Wir verbinden den Spaß mit der Arbeit, indem wir an fast jedem Wochenende selbst Veranstaltungen besuchen und uns inspirieren lassen.
Natürlich halten wir dann in entspannter Atmosphäre auch nach dem einen oder anderen Kunstwerken Ausschau, die mittlerweile Platz in unserem Haus und unserem Garten gefunden habe
„meinDorsten.de“:
Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Veranstaltung?
Anke Peters:
Ja, das war der besagte Weihnachtsmarkt im Schloss Grünewald. Wir sind völlig unbedarft an die Außenveranstaltung im Winter herangegangen und haben damals richtiges Glück mit dem Wetter gehabt. Es war trocken und die Besucherzahl hat uns mit fast 15.000 umgehauen – wir hatten mit 5.000 bei der Erstveranstaltung gerechnet.


Wenn auch Sie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung hier auf „meinDorsten.de“ präsentieren wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Profitieren Sie von unseren 50.000 Besuchern pro Monat mit der Verlinkung Ihres eigenen Banners direkt auf Ihre Homepage!
Mit passenden, redaktionellen Inhalten, Fotos oder Filmbeiträgen schaffen Sie für Ihre Besucher einen exklusiven Mehrwert.