Dorsten-Aktuell


29.08.2017
 

Sommerfest im Tierheim Dorsten

Am 03.09. ist es wieder soweit. Auf dem Tierheimgelände an der Ellerbruchstraße 60 findet von 11-17 Uhr das diesjähriges Sommerfest statt.

Es erwartet Sie:
- Kaffee, Kuchen und frische Waffeln
- vegane Köstlichkeiten von Marlas und Mathildas Genusswerkstatt
- Kühle Getränke und Leckeres vom Grill
- Trödel, Tiertrödel und viele Bücher
- die Kinderschminker von Cooltpainting
- der Verein Igelhilfe e.V. und die "Wilden Kreaturen" sowie die Kaninchenhilfe mit ihren Infoständen
- Info- und Verkaufsstände u. a. von Muckl's Laden, Mara und Tierheilpraktiker Wolfgang Vogt und DogHeal Tierosteophatie Kopleck-Rodenstein.

Außerdem wird die Moderatorin der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" Simone Sombecki das Tierheim besuchen.

Das Tierheim freut sich auf Ihren Besuch!

Das Team des Tierschutzvereins Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck e.V. setzt sich ein für ein artgerechtes, beschwerdefreies und gesundes Leben von Tieren.
Im Tierschutzverein Dorsten warten viele Tiere auf ein neues Zuhause: Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen, Vögel und viele andere
. Denn oft legen sich Menschen ein Haustier zu, ohne sich im Voraus genau überlegt zu haben, was das bedeutet. Tiere brauchen viel Aufmerksamkeit. Und sie kosten Geld. Das wird Tierbesitzern allerdings erst zu spät klar und geben ihre Schützlinge ins Tierheim.
„meinDorsten.de" sprach mit Heike Unkel, der 1. Vorsitzenden des Tierschutzvereins „Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck e.V.“.

meinDorsten.de:
Frau Unkel, welche Tiere betreuen Sie in Ihrer Organisation?
Heike Unkel:
Wir betreuen, anders als in anderen Tierheimen, nicht nur Hunde, Katzen und Kleintiere, sondern auch Enten, Hühner, Gänse, Ziegen, Schafe, Hängebauchschweine, Pferde, Pfauen.....
meinDorsten.de:
Wie finanzieren Sie die Kosten?
Heike Unkel:
Seit 2013 bekommen wir einen Festbetrag von der Stadt Dorsten, aber der reicht natürlich bei weitem nicht aus für die Betriebskosten. Der Rest muss irgendwie über Spenden rein geholt werden. Das ist sehr mühsam und sehr zeitaufwendig.
meinDorsten.de:
Wie kann der Einzelne Ihrem Verein helfen?
Heike Unkel:
Zum einem durch den Mitgliedsbeitrag. Das sind zwölf Euro im Jahr, also nur ein Euro pro Monat! Und dann durch die Vermittlungsgebühr, welche allerdings die Gesamtkosten für ein Tier niemals ganz deckt. Wenn wir einem Kunden, einem Tierfreund ein Tier anvertrauen, dann ist dieses entwurmt, entfloht, geschippt und in jedem Fall gesund.
meinDorsten.de:
Wie verläuft eigentlich so eine Vermittlung? Darf sich jeder ein Tier einfach mitnehmen?
Heike Unkel:
Das ist unterschiedlich, je nachdem ob es sich zum Beispiel um eine Katze oder einen Hund handelt. Für Katzenliebhaber gibt es ja bei uns den „Katzenraum“, wo man sich von außen oder eben auch von innen mit dem Tier erst einmal vertraut machen kann. Bei Hunden ist es so, dass jemand erst mal „Gassigeher“ werden muss. So kann jemand feststellen, ob die „Chemie stimmt“, ob man mit den Eigenarten des Hundes zurechtkommt oder eben auch umgekehrt. Der Hund muss sich ja auch mit seinem potenziellen Besitzer verstehen. Dann machen wir einen Hausbesuch, um zu sehen, wo der Hund untergebracht werden soll, wie das Umfeld ist und dann, wenn alles stimmt und passt, können die Tiere vierzehn Tage probeweise dort wohnen. Das neue Zuhause ist für das Tier ja schon etwas anders als der Aufenthalt im Tierheim.
meinDorsten.de:
Was halten Sie persönlich denn von Tieren als Weihnachts-, Oster-, oder Geburtstagsgeschenk?
Heike Unkel:
Ich persönlich halte überhaupt nichts davon, weil Tiere Lebewesen und keine „Sachen“ sind. Deswegen werden bei uns vierzehn Tage vor Ostern und einen Monat vor Weihnachten keine Tiere vermittelt. Vernünftige Kunden sehen das auch ein.

Wer sich also wirklich ein Haustier wünscht, sollte sich überlegen, evtl. einem Tier aus dem Tierheim eine zweite Chance zu geben.
Die Schauspielerin Gillian Anderson hatte es schlicht erklärt: „Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen“.

Tierheim Dorsten, Ellerbruchstr. 60, 46284 Dorsten, tierheim-dorsten.com


Wenn auch Sie Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung hier auf „meinDorsten.de“ präsentieren wollen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Profitieren Sie von unseren 50.000 Besuchern pro Monat mit der Verlinkung Ihres eigenen Banners direkt auf Ihre Homepage!
Mit passenden, redaktionellen Inhalten, Fotos oder Filmbeiträgen schaffen Sie für Ihre Besucher einen exklusiven Mehrwert.