www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


Gemeinschaftshaus mit neuem Leitungsteam
 

Oliver Grimm und Sarah Bellan sind das neue Leitungsteam im Gemeinschaftshaus. Sie wollen Angebote machen nicht nur für Barkenberg, sondern für ganz Dorsten

Erste Kontakte im Ortsteil sind geknüpft, einige neue Ideen geboren: Sarah Bellan (29) und Oliver Grimm (33) sind das neue Leitungsteam im Gemeinschaftshaus und wollen das Wulfener Stadtteilzentrum mit neuem Leben füllen. Dazu beitragen wird auch Ricardo Penzel, der am 1. September als neuer Pächter das See- und Badrestaurant wieder eröffnet.

Oliver Grimm, Diplom-Pädagoge und seit 1999 beim GHW-Träger Arbeiterwohlfahrt beschäftigt, wird vor allem die Arbeit mit Bürgern im Haus koordinieren. „Wir wollen die Räume wieder füllen mit einem Wochenplan für alle Alters- und Zielgruppen, für Barkenberg und für ganz Dorsten.” Erste Sportgruppen starten in Kürze, Gespräche mit Kursleitern für weitere Angebote laufen. In der Ideenschmiede wird an Kunst-, Natur- und Musik-Initiativen gearbeitet. Einige Angebote gab's auch früher schon. Grimm will das Leben im GHW nicht neu erfinden. „Wir wollen auf altbewährtes zurückgreifen und Neues schaffen”, sagt er. Für den Start sei es nun wichtig, die Menschen wieder zu erreichen. Grimm: „Die Voraussetzungen sind gut, die Bürger sind allgemein neugierig auf dieses Haus. Wir wollen aber auch 'rausgehen, auf die Straße, auf den Markt und zeigen: Da tut sich jetzt etwas.” Mit dem Förderverein Pro GHW gab's erste Gespräche. Die weiteren Renovierungen im Haus wollen AWO und Verein gemeinsam absprechen und bewältigen. Den Ortsteil Barkenberg insgesamt findet Grimm „sehr spannend und wesentlich positiver als seinen Ruf.”


Sarah Bellan (29) verantwortet künftig den Kulturbereich im GHW. Sarah Bellan , gebürtig aus Gelsenkirchen-Buer, zuletzt Dozentin für Deutsch als Fremdsprache und Personalberaterin bei der AWO-Tocher rebeq, verantwortet ab 1. Juli den Kulturbereich im Gemeinschaftshaus. Die zwei Jahre, in denen die frühere GHW-Leiterin Andrea Kortemeyer noch das Kabarett- und Kindertheater-Programm zusammen stellt, will sie gemeinsam mit Bürgern neue, zusätzliche Angebote erarbeiten. Erfahrungen hat sie als Mitarbeiterin eines Veranstaltungsdienstleisters gesammelt, privat interessiert sie sich für Theater, Film und Sport.

Gemeinsam mit Haustechniker Norbert Talaga und einer Bürokraft will die neue GHW-Mannschaft das Haus künftig montags bis freitags durchgehend von 9 bis 17 Uhr öffnen, für Veranstaltungen ist das Haus bis 22 Uhr nutzbar. Bei Bedarf können die Zeiten angepasst werden.

Restaurant-Pächter Ricardo Penzel ist im GHW kein Unbekannter: Er übernimmt die Gaststätte von seiner Mutter Dagmar und organisierte in den letzten Jahren die erfolgreichen Ü-30-Parties.
Die AWO investiert vor der Wiedereröffnung der Gaststätte 50 000 Euro in neue Küche und Mobiliar. Auch die Rundtheke ins Gemeinschaftshaus soll umgestaltet werden.

Quelle: DerWesten.de