www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


Konzerte im Wasserwerk Holsterhausen - Trio Fraisl
Sonntag, 15.Februar 2009, 17:00 Uhr

RWW-Wasserwerk Holsterhausen, Am Kreskenhof 66, 46284 Dorsten
Veranstaltet von der Dorit und Kurt Knorre-Stiftung

Eingeladen wurde das für außergewöhnliche Besetzung und interessante Programme bekannte junge „Trio Fraisl” mit der Flötistin Letizia Turini, dem Klarinettisten Vincent Nitsche und der Harfenistin Christine Fraisl.

Auf dem abwechslungsreichen Programm vom Barock bis zur Moderne stehen teils selten zu hörende Werke von J. S. Bach, Rossini, Berlioz, Debussy und Ravi Shankar u. a.


Programm / Trio Fraisl

J.S. Bach – Sonate g-moll BWV 1020, Rossini – Cavatina „Una voce poco fa“
aus „Il Barbiere di Siviglia“ und Andante con Variazioni, Berlioz – Trio aus dem
Oratorium „L´Enfance du Christ“ op. 25, Debussy – Claire de lune, Koechlin –
Sonatine modale op. 160, Ibert – Deux Interludes, Piazolla – Café-1930 und
Bordel-1900 (Histoire du Tango), Shankar - L'aube enchantée sur le Raga Todi

Letizia Turini (Querflöte), geboren in Livorno (Italien), erhielt ihre erste
Ausbildung am Conservatorio Musicale „G. Puccini“ in La Spezia und an der
„Accademia Musicale di Firenze“. Gleichzeitig studierte sie an der Universität
von Pavia Musikwissenschaft und erhielt im Jahr 1997 ein Stipendium an der
WWU in Münster. In Anschluss daran begann sie ein Harfenstudium an der HfM
in Dresden bei Prof. Eckart Haupt und Doz. Bernard Kury. Im Jahre 2006
schloss sie nach dem Aufbaustudium bei Frau Rozalia Szabo ihre künstlerische
Ausbildung mit Auszeichnung ab. Von 2004-07 war sie als Substitutin im
Orchester der Sächsischen Staatskapelle tätig. Heute ist sie als freischaffende
Künstlerin tätig und studiert seit 2008 noch Traverso an der HfM in Leipzig.

Vincent Nitsche (Klarinette), geboren 1981 in Cuxhaven, begann 2001 das
Klarinettenstudium bei Prof. Hans Dietrich Klaus an der HfM Detmold und legte
dort 2006 das Künstlerische Diplom mit Bestnote ab. Seit April 2007 setzt er
seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof.
Johannes Peitz fort. Er sammelte Orchestererfahrung in der Jungen Deutschen
Philharmonie und als Praktikant bzw. ständige Aushilfe bei den Duisburger
Philharmonikern an der Deutschen Oper am Rhein. Nebenher ist er als
Klarinettist im Sinfonieorchester Münster engagiert.

Christine Fraisl (Harfe), 1982 in Köln geboren, begann bereits mit 13 Jahren
ihre professionelle Musikausbildung als Jungstudentin. Sie schloss ihre Studien
bei Prof. Helga Storck an der Hochschule für Musik und Theater in München
2004 mit dem Diplom als Musiklehrerin (Harfe und rhythmisch-musikalische
Erziehung), sowie 2005 mit dem künstlerischem Diplom ab. Ihr Konzertexamen
absolvierte sie 2007 an der „Carl Maria von Weber“ HfM Dresden bei Astrid von
Brück. Von 2006-08 war sie Praktikantin der Sächsischen Staatskapelle
Dresden in der Semperoper. Seit April 2008 ist sie Solo-Harfenistin des
Sinfonieorchesters Aachen.

Karten kosten 15 €, ermäßigt 10 €, erhältlich bei der Stadtinfo, 30 80 80, und den Volksbanken, 20 40.