www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


25 Jahre Kampfkunst in Dorsten
 

Es ist an der Zeit Vereinsgeschichte zu feiern! Geschrieben ist sie bereits: 1985 wurde der Karate GKK Dorsten e.V. unter der Leitung von Sensei Jürgen Schug gegründet. Der Verein wuchs rasch an, Kinder und Erwachsene trainierten traditionelles Karate, lernten Selbstverteidigungstechniken und sich selbst zu behaupten. Um die 100 Mitglieder trainieren konstant bis zu fünf mal in der Woche. Trainer und Fortgeschrittene sind außerdem stets im In- und Ausland unterwegs, um mehr Wissen nach Dorsten zu holen. „Wir pflegen Freundschaften in ganz Europa, lernen von den Besten und sind immer auf der Suche nach Neuem“

In diesem Jahr nun feiert der Karate GKK sein 25jähriges Jubiläum und veranstaltet in diesem Rahmen umfangreiche Festivitäten. Für alle Kampfkünstler der Umgebung wird ein Benefizlehrgang veranstaltet. Eingeladen sind aber vor allem auch Interessierte ohne Vorkenntnisse, die das Training einmal ausprobieren möchten! Von 13 bis 17 Uhr werden am Samstag, dem 25.09. in der Raoul-Wallenberg-Schule (Musikschule, Altes Petrinum) Trainingseinheiten für Einsteiger angeboten. „Völlig egal, ob Du 8 oder 80 bist, komm einfach zum Training und erlebe, wie viel Spaß das Training macht.“ Einmal angefangen, lässt Karate die Meisten nicht mehr los: „mein Karatetraining ist mehr als nur Sport“ hört man oft unter den Mitgliedern. Auch wenn das Training die Fitness steigert so geht es doch um mehr: „wir bestärken ihr Selbstwertgefühl und sie haben Spaß am Miteinander in der Gruppe.“, so Cheftrainer Jürgen Schug. Gerade bei den Kindern wird viel Wert auf Körperschule und Bewegungslehre gelegt. „Wir merken, dass viele Kinder nicht mehr draußen spielen und ihren Körper nicht koordinieren können. Sie haben Aufmerksamkeitsprobleme und sind ungeduldig.“ Beim Karate-Training lernen sie sich selbst anders kennen, werden ausgeglichener, selbstbewusster und selbständiger. „Kommen Sie mit Ihren Kindern, wir zeigen Ihnen, wie man sie begeistern kann“.

Für alle die nicht selbst aktiv werden wollen gibt es zudem ab 16 Uhr eine große Vorführung und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein! „Wir freuen uns auf Sie – und die nächsten 25 Jahre!“