www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


Stadt will fünf Spielplätze attraktiver gestalten
 



Der Spielplatztest unserer Zeitung mit vielen Kindern aus allen Stadtteilen brachte es vor zwei Jahren an den Tag: Viele Anlagen waren ungepflegt, die Spiel-Geräte zerstört oder demontiert. Mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II will die Stadtverwaltung nun fünf dieser Spielplätze attraktiver gestalten.
Es handelt sich dabei um die Anlagen "Am Katenberg" in Hervest (im Bild), "Finkennest" in der Altstadt, "Wachtelstraße" auf der Hardt sowie "Gustav-Mahler-Weg" und "Lindenfelder Straße" in der Feldmark. Da diese Konjunkturpaket II-Maßnahmen unbedingt in diesem Jahr fertiggestellt werden müssen, werden sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses auf einer Sonder- Sitzung am Dienstag, 1. Februar, mit den Plänen beschäftigen. 250.000 Euro sollen insgesamt investiert werden. Drei dieser Entwürfe hat das Planungsbüro Kemper aus Dorsten erarbeitet:

Die Spielfläche am Katenberg soll weiterhin in einen Jugend- und Kinderbereich unterteilt werden. Die naturnahe Gestaltung soll durch ein Strauch-Labyrinth und die bereits bestehenden Hügel betont.

Der Spielplatz am Finkennest zwischen Westwall und Kanal soll durch neue Spielgeräte aufgewertet werten. Brach gefallene Bereiche sollen dort reaktiviert werden.

Eine neue Seilbahn, ein Balancier-Parcours und neue Bänke bekommt der Platz am Gustav-Mahler-Weg. Dazu werden Rasenflächen angelegt, auf denen die Kinder spielen können.

Das Dorstener Planungsbüro Schmidt hat die Pläne für die Spielplätze an der Wachtelstraße und die Lindenfelder Straße erstellt. Auch hier sollen neuen Spielgeräte und neue Bänke aufgestellt werden, zudem werden die Wege in Angriff genommen.

Quelle: Dorstener Zeitung