www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Ein Tierheim zum Wohlfühlen
 

Die Not ist groß, die Bereitschaft zum Handeln aber auch. Es gibt ein neues Engagement und neue Ideen. Jetzt fehlt nur noch eines: Die Finanzierung. Es geht um das Tierheim hinter dem Ellerbruchstadion in Hervest Dorsten. Nach mehr als 50 Jahren gibt es Handlungsbedarf.

Den entscheidenden Schwung bringt jetzt offensichtlich ein neuer Vorstand unter der Führung von Rainer Storp. Innerhalb weniger Monate war die Mitgliederzahl von 27 auf 70 hochgeschnellt. Jetzt soll die bescheidene Anlage zu einem Besucherzentrum aufgepeppt werden. Die entscheidende finanzielle Stütze für die 250.000-Euro-Investition erhofft man sich aus dem Projekt „Soziale Stadt Hervest“.

Seit 1959 gibt es das Tierheim, 20 Jahre später kaufte es die Stadt Dorsten von Hoesch, das Grundstück wurde angepachtet. Seit 1964 wird das Tierheim vom Tierschutzverein Dorsten und Herrlichkeit Lembeck betrieben. Er kümmert sich um die Dorstener Fundtiere. Und weil das eigentlich eine Pflichtaufgabe der Stadt ist, bekommt der Verein einen Zuschuss von 23.500 Euro. Weitere Einnahmen gibt es aus der angeschlossenen Gaststätte (was bei Besuchern bisweilen für Irritationen führt).

Letztes Jahr sah das Veterinäramt des Kreises Handlungsbedarf. Axel Steinau, Mitglied und Architekt, hat genauer hingeschaut: Sanierungsbedürftig bis abbruchreif, trotz mancher Schönheitsreparaturen.

Mittel aus dem Projekt „Soziale Stadt“, Eigenleistung, Spenden und Geld von der Stadt sollen die Investitionen finanzieren. Anschließend soll eine Reihe von neuen Ideen für einen nachhaltigen Erfolg sorgen.

Ein Gartencafé samt Wintergarten als Treffpunkt für Erholungssuchende. Ein Info- und Schulungszentrum, in dem die Organisation „Graues Gold“ Schulungen zum Umfang von Mensch und Tier anbietet.

Der neue Vorstand: Rainer Storp (Vorsitzender), Stellvertreterinnen sind Sigrid Kaß (zuständig für Pferde und Hunde), Angelika Klebs (Katzen und Marina Hinz (Kleintiere). Geschäftsführer Wolfgang Meinhardt, Kassiererin Jennifer Liesecke, Schriftführerin Yvonne Laaß. Die langjährige Vorsitzende Sigrid Kaß wurde zudem zum Ehrenmitglied gewählt.

Schon im kommenden Jahr, so hofft der neue Vorstand, könnte das Tierheim umgebaut und 2013 neu eröffnet werden. Wenn der Rat diesem Plan zustimmt. erworben werden.

Quelle: marlaktuell.de

Tierheim Dorsten