www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


Blumenfest lockte bei schönem Wetter tausende von Besuchern

Nachmittags wurde es beim Blumenfest richtig voll. Richtig voll. Links und rechts Blumen, Pflanzen, Info-Stände, Krimskrams. Und mittendrin tausende von Besuchern aus ganz Dorsten, die hungrig waren auf Temperaturen von 20 Grad und viel Grün.


Angelina und ihre Freundinnen von der Tanz-Show-Garde (TSG) Dorsten sorgten mit ihrem Blumentaxi dafür, dass die Kunden nicht allzu viel zu schleppen hatten.

Die Freiheitsstraße war am Sonntag für den Verkehr gesperrt. Nur die Blumen-Mädchen der Tanz-Show-Garde Dorsten durften mit ihren Pflanzen beladenen Bollerwagen den Schauplatz des Blumenfests befahren.

Es war in diesem Jahr die Premiere für die Blumentaxis: Angelina und ihre TSG-Freundinnen sorgten mit ihrem Gratis-Angebot dafür, dass die Kunden ihre gekauften Pflanzen zum Auto gebracht bekamen. Wer wollte, konnte diese Service-Leistung mit einer klingenden Münze für die Nachwuchsarbeit der Showtänzerinnen entgelten. Die Veranstalter, die Gewerbegemeinschaft Holsterhausen und die Agentur Interevent, waren von der Resonanz begeistert.

Bereits um 8.15 Uhr, lange vor dem offiziellen Verkaufsbeginn, hatten die ersten Besucher die Blumen-Stände umlagert. Wer kein Pflanzentaxi bekommen hatte, nutzte seine Hände und Arme, oder, wer hatte, den Kinderwagen oder den Rollator zum Abtransport. Aber natürlich gab es nicht nur Grünes und Blütenbuntes für Heim und Garten. Diverse Essen- und Getränkestände sorgten für die Verpflegung, viele Geschäfte an Borkener- und Freiheitsstraße öffneten ihre Türen. Es gab Vereine wie „Graues Gold“ oder die „Mobile Jugendhilfe“, die sich mit ihren Angeboten präsentierten, und der Holsterhausener Geschichtskreis kam mit den Bürgern ins Gespräch – und bekam dadurch Stoff für Geschichten.

Dazu eine Menge Flohmarkt-Atmosphäre – das ist es, was die Leute wollen. Die gute Stimmung von Thomas Hein (Interevent) trübte nur die Tatsache, dass zwei Diebe um 6.45 Uhr im oberen Bereich der Freiheitsstraße ein 70-Meter-Starkstrom-Kabel mitgehen ließen. „Das dürfte auf wohl 1000 Euro erzielen“, sagt er. Die beiden Männer wurden bei ihrer Flucht beobachtet: Der ältere trug einen Anzug mit weißem Hemd, der jüngere eine nach hinten gedrehte Baseball-Kappe. Weitere Zeugen können sich unter Tel. 60 74 10 melden. „Für die Ergreifung der Täter setze ich eine Belohnung von 200 Euro aus“, so Thomas Hein.

Quelle: Dorstenerzeitung.de