www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Open-Air-Konzert findet auf dem Zechengelände statt

Wo am Samstag, 30. Juni, das große Radiokonzert in Dorsten stattfinden wird, steht nun ganz offiziell fest: "Dorsten bietet uns mit der ehemaligen Zeche Fürst Leopold einen einmaligen Rahmen für das große Sommer-Open Air", erklärt der verantwortliche WDR 2-Redakteur Dieter Bey.

Jetzt kann die Detailplanung beginnen. Und die beinhaltet auch noch immer die Lösung der Frage, wie das Radio-Konzert, zu dem mehr als 30.000 Fans erwartet werden, und die Nacht der Industriekultur (Extraschicht), die an dem Abend ebenfalls auf Fürst Leopold stattfinden wird, unter ein Hut gebracht werden können.

„Es laufen noch Gespräche, aber wir finden zusammen“, hieß es am Mittwoch von Seiten des Senders. Der Radiotag, den Dorsten vor einigen Wochen gewonnen hatte, wird aber nicht nur aus dem Open-Air-Konzert von Rea Garvey, Stefanie Heinzmann, Katzenjammer und anderen Stars bestehen. Der WDR wird von verschiedenen Veranstaltungsorten in Hervest, Holsterhausen und in der Innenstadt senden.


Stephanie Heinzmann und Rea Garvey

„Besucher werden die Möglichkeit haben, zwischen den verschiedenen Angeboten zu wechseln und vom Vormittag bis in den Abend hinein ihr ganz eigenes Tagesprogramm zu planen“, so Dieter Bey. Los geht es bereits am Vormittag mit einer Live-Radioshow vom Platz der deutschen Einheit. Auf der Bühne moderiert Uwe Schulz. Sein Kollege Sven Pistor ist mit Liga Live auf dem Sportplatz des BVH Dorsten an der Waldstraße in Holsterhausen zu Gast. In der Pausenhalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Juliusstraße 1, erwartet ARD-Wettermann Karsten Schwanke die Zuschauer zu einem spannenden Wissenschaftsvortrag in den RadioQuarks.

Zwei weitere Veranstaltungen finden in der Aula des Gymnasiums Petrinum, Im Werth 17, statt: der MonTalk mit Gisela Steinhauer und einem prominenten Gast sowie die WDR-2-Zugabe mit den Radio-Kabarettisten. In den nächsten Wochen werden Sender und Stadt den zeitlichen Ablauf aller Veranstaltungen planen und das Verkehrskonzept konkretisieren. Für Anfang Juni ist eine Pressekonferenz geplant, auf der über alle Details, alle teilnehmenden Künstler, Gäste und Sendungen informiert wird.

Quelle: Dorstener Zeitung