www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Auftritt in RTL II-Show
Dorstener jagt mit seinem Hund den Agility-Weltrekord



Tierisches Vergnügen: Auf Rekord-Jagd geht der Dorstener Thorsten Thiemann am Mittwochabend mit seinem Hund „Spin“ und sechs weiteren Mitstreitern. Bei der RTL II-Show „Guinnes Word Records Show“ treten sie gegen eine fünf Jahre alte Agility-Bestmarke an. Ob der Rekord geklappt hat, bleibt noch geheim.

Wahrhaft gigantisch ist die Aufgabe. Vier mal 80 Meter mit insgesamt 40 Hindernissen gilt es für die vier Hunde zu überwinden – in weniger als einer Minute und zwei Sekunden.

Den Untertitel der Guiness-Show „Wir holen den Rekord nach Deutschland“ wollen Thiemann, Spin und die anderen am Mittwoch um 20.15 Uhr gerne wahr machen, denn noch wird die Bestmarke in der Agility-Staffel von Franzosen gehalten.

„Wir sind von RTL II angesprochen worden, ob wir uns vorstellen könnten, das zu schaffen“, schildert Thiemann den Vorlauf des Weltrekordversuchs. Seine Frau Stephanie, immerhin Agility-Vizeweltmeisterin, war zwar verhindert, doch Thorsten Thiemann nahm die Herausforderung zusammen mit Karin Hellriegel aus Bielefeld und ihrer Hündin Eddie, sowie dem Ehepaar Claus und Petra Ehrlich aus dem Harz und ihren Hunden Lyn und Lilly an.

Allesamt erfahrene „Agility-Profis“ – Hellriegel hat sich etwa für die kommende Weltmeisterschaft in Tschechien qualifiziert.

„Wir haben uns zwei, drei mal getroffen, den Parcour aufgebaut und geübt“, sagt Thiemann. Ernst wurde es dann bei der Aufzeichnung der Show im Europapark Rust im Juli. Sprünge, Tunnel und Slalomstangen wurden aufgebaut und dann wurde es spannend.

Reagieren die Tiere nicht nervös, wenn so viele Kameras aufgebaut sind? „Eigentlich nicht“, sagt Thiemann. Denn bei den großen Wettbewerben sei es auch immer ziemlich laut. „Das sind sie gewöhnt.“ Nervöser seien während der Show, die von Sonja Zietlow und Micky Beisenherz moderiert wird, eher die Herrchen und Frauchen gewesen.

Schwierig wurde das Rekordunternehmen durch eine Einschränkung gemacht: Hunde und Halter hatten nur einen Versuch. Ob es geklappt hat, das bleibt natürlich bis zur Ausstrahlung geheim.

Quelle: Marler Zeitung