www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Sheltie Spin aus Dorsten knackt Guinness-Weltrekord in Agility



„Wir holen den Rekord nach Deutschland“ war das Motto der Guiness-Show mit Sonja Zietlow und Mike Beisenherz, die in dieser Woche bei RTL 2 lief. Thorsten Thiemann und seinen Hund Spin haben den Rekord in Agility nach Rhade geholt. Kaum eine Überraschung: Schon Thiemanns Frau Stephanie ist ihrerseits Deutsche und Vize-Meisterin in Agility.
Herr und Hund haben im Fernsehen den Rekord geknackt und lösen nun die Franzosen ab, die seit sieben Jahren den Guinness-Weltrekord in Agility hielten. Der geht nun nach Rhade an Thorsten Thiemann und seinen Hund Spin.

Die Beiden waren am Mittwochabend auf RTL 2 zu bewundern als Gast der Show „Wir holen den Rekord nach Deutschland“ mit Sonja Zietlow und Mike Beisenherz. Sie haben vollen Einsatz gezeigt und blieben unter den vorgelegten 1:02 Minuten. Der Rekord war eine Mannschaftsleistung, denn mit zum Team gehörten auch drei Freunde mit ihren Hunden.

Eine Produktionsfirma hatte Stephanie Thiemann angeschrieben und zu dem Rekordversuch eingeladen. Die Rhaderin ist nämlich Deutsche und Vize-Weltmeisterin in Agility.
Bereits seit seit dem Jahr 2000 betreibt das Paar gemeinsam den Sport mit ihren Hunden. Für den Rekord holten sie sich Karin Hellriegel mit Eddy an Bord, die Anfang Oktober an den Weltmeisterschaften in Tschechien teilnehmen. Mit dabei waren auch Claus Ehrlich mit Lynn und seine Frau Petra mit Lili.

Die Hunde flitzten als Staffel den Hindernislauf in Rekordzeit; der nächste durfte erst starten, wenn der erste im Ziel war. Zehn Geräte - Hürden, Slalom, Tunnel - hatten die Hunde im Affenzahn fehlerfrei zu bewältigen. Sie haben’s geschafft - ein paar Leckerchen waren ihnen anschließend sicher. Von ihren zweibeinigen Begleitern durften die Vierbeiner dabei nur per Stimme dirigiert werden. Eine „Belohnung“ gab es nach dem anstrengenden Lauf aber auch für die teilnehmenden Menschen. Die durften nämlich anschließend die Attraktionen im Europa-Park Rust bei Freiburg genießen, wo die Sendung gedreht wurde.
Am Tag nach der Show ist weder Thorsten Thiemann noch Spin die kleinste Ermüdung anzumerken. Kein Wunder: Die Sendung wurde aufgezeichnet und erst am Mittwoch ausgestrahlt. Über den geknackten Rekord durften die Thiemanns vorher aber an niemanden einen Ton verraten.

Rundum toll fand Thorsten Thiemann sein Fernseh-Erlebnis. Die Moderatorin Sonja Zietlow sei „super nett“ gewesen und auch „super lieb“ zu den Hunden. Einen „wahnsinnigen Aufwand“ habe die Produktionsfirma für die Filmaufnahmen betrieben. Rund viereinhalb Stunden lang hätten die Dreharbeiten gedauert - gesendet wurden davon dann am Ende nur wenige Minuten. Den Hunden machten die Stunden am Drehort nichts aus. Sie freuen sich über jeden Einsatz und wollen nichts lieber als arbeiten. Das Verreisen sind die Tiere ohnehin gewöhnt, häufig sind die Thiemanns per Wohnmobil zu Turnieren unterwegs.
Derzeit allerdings haben sie alle Hände voll zu tun mit ihren vierbeinigen Familienmitgliedern. Denn neben den beiden Shelties Spin und One und einem Manchester Terrier gehören auch die vier Welpen von One dazu. Die haben sich in einem riesigen „Laufstall“ als Nest im Wohnzimmer des Ehepaars breit gemacht und beanspruchen außer Platz und Zeit vor allem Liebe und Aufmerksamkeit.
Wenn sie nicht gerade schlafen, toben sie durch den Garten. Sie sind nun fast acht Wochen alt und am nächsten Dienstag heißt es Abschied nehmen. Drei von ihnen geben Thorsten und Stephanie Thiemann ab, einen Welpen behalten sie selber. Und auch der soll wenn er etwas älter ist, Agility machen. Ohne Druck, aber mit viel Spaß und Belohnung.

Quelle: DerWesten.de

Herzlichen Glückwunsch an Karin Hellriegel mit Eddie vom Schloß Feengrund!
"Guinness World Records - Wir holen den Rekord nach Deutschland" 
am 12.9.2012 auf RTL2!