www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Neuer Spielplatz in Dorsten eröffnet
- Gemeinschaftsprojekt von RWE und der Stadt
- RWE Mitarbeiter waren „Aktiv vor Ort“

Die Kinder des Neubaugebietes am Edith-Stein-Ring können sich freuen, denn endlich ist der
langersehnte Spielplatz fertig. Heute wurden die letzten Spielgeräte endmontiert und das
Außengelände fertiggestellt.
Der Netzbetreiber Westfalen-Weser-Ems Verteilnetz der RWE Deutschland hat ein
Förderprogramm für die Erfahrungsträger des Unternehmens, den sogenannten "Know-HowTräger"-Pool, eingerichtet. Diese Gruppe hatte von dem Bedarf eines Spielplatzes für die Kinder des Wohngebiets Edith-Stein-Ring erfahren und sich nach einem Gespräch mit dem Bürgermeister der Stadt Dorsten kurzer Hand entschlossen, sich im Rahmen des RWE-Mitarbeiterprojekts „Aktiv vor Ort“ für diese Aktion einzusetzen. RWE-Mitarbeiter Ralf Krajewski kommt aus Dorsten und übernahm gerne die Projektleitung. Bei der Durchführung des Projektes wurde er von fünf Kollegen unterstützt. Bei seinem Arbeitgeber beantragte er einen finanziellen Zuschuss von 2.000 Euro, von dem eine Doppelschaukel und eine Sitzbank für den Spielplatz angeschafft wurden.
Weitere tatkräftige Hilfe bekam das Team von Auszubildenden des Aus- und Weiterbildungszentrums der RWE in Recklinghausen. Um Gelder zu sparen, wurden eine gebrauchte Wippe, ein Rutschengerüst, eine Sitzbank sowie ein Abfallbehälter vom Bauhof in Dorsten nach Recklinghausen in die Ausbildungswerkstatt transportiert und dort von Auszubildenden repariert
und instand gesetzt. Über das Bauamt der Stadt wurden Palisaden und Pflastersteine geliefert und
gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern von RWE verlegt. So entstand ein außergewöhnliches Gemeinschaftsprojekt mit dem Bau- und Grünflächenamt der Stadt Dorsten.
Heute wurde die geleistete Arbeit der vergangenen Wochen vorgestellt und der neue Spielplatz
eingeweiht. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Briefs war gekommen, um sich von dem Ergebnis zu überzeugen: „Hier wurde in einer aufwendigen Gemeinschaftsleistung ein großes Projekt geschultert. Ich bedanke mich herzlich bei allen Helfern, sowohl für ihre guten Ideen bei der Umsetzung, als auch für ihr großes Engagement vor Ort“, sagte Briefs.

Im Projekt „Aktiv vor Ort“ engagieren sich RWE-Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seiner Heimatgemeinde einbringt,
erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. RWE Deutschland unterstützt so das soziale und
ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter.
Die RWE Deutschland AG mit Sitz in Essen verantwortet die deutschen Vertriebs- und Verteilnetzaktivitäten sowie Erdgasspeicher im RWE-Konzern in den Geschäftsbereichen Strom, Gas und Wasser. Sie führt die RWE-Regionalgesellschaften in Deutschland und entwickelt darüber hinaus Innovationen im Bereich Energieeffizienz einschließlich Elektromobilität und intelligenter Netze. RWE Deutschland ist an rund 70 regionalen und kommunalen Energieversorgern beteiligt und beschäftigt ca. 21.000 Mitarbeiter.



Für Rückfragen:
Katrin Frendo
T 02361 38-1230
M 0162 2845668
E [email protected]