www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Neues Ladenöffnungsgesetz
- Brötchen und Blumen zu Pfingsten, Ostern und Weihnachten

Bäcker und Blumenhändler profitieren Pfingsten erstmals von dem geänderten NRW-Ladenöffnungsgesetz, das zum 18. Mai in Kraft tritt.
Händler dürfen ihre Ware dann wieder Ostern, Pfingsten und Weihnachten am ersten Feiertag verkaufen.

„Das freut uns für die Händler", betont Peter Schnepper, Leitender Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen, insgesamt sind auch die weiteren Änderungen des Ladenöffnungsgesetzes nach IHK-Einschätzung „bei weitem moderater ausgefallen als zunächst angekündigt, auch wenn die Neuregelung der verkaufsoffenen Sonntage in letzter Sekunde noch verschärft wurde".
Geschäfte dürfen werktags weiterhin rund um die Uhr öffnen, an Samstagen maximal bis 22 Uhr. „An bis zu vier Samstagen im Jahr dürfen sie jedoch zum Late-Night-Shopping einladen", betont Schnepper.
Die Gesamtzahl der verkaufsoffenen Sonntage wird pro Jahr und Stadt auf elf reduziert. Zwei Adventssonntage dürfen für den Verkauf freigegeben werden, einer in der Innenstadt, einer in den Stadtteilzentren. Jedes Geschäft darf nur an einer Adventsöffnung teilnehmen und maximal an vier Sonntagen im Jahr Handel treiben.
„Für Dorsten ändert sich dadurch allerdings nichts", versicherte Thomas Hein, Vorsitzender der DIA.

Quelle: Stadtspiegel Dorsten