www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Sommerfest an der Biologischen Station mit rundem Geburtstag

50jähriges Jubiläum des Naturparks Hohe Mark wurde beim Sommerfest gefeiert

„Der Naturschutz muss in unserer Gesellschaft einen hohen
Stellenwert einnehmen. Die Mitarbeiter der Biologischen Station
tragen einen großen Teil dazu bei und setzen sich engagiert für die
Naturschutzgebiete ein. Die Arbeit zwischen ihnen und der
Verwaltung funktioniert wirklich gut. Das freut mich sehr“, betonte
Landrat Cay Süberkrüb beim Sommerfest der Biologischen Station
in Dorsten.

In ganz Deutschland befinden sich Biologische Stationen. Im
Mittelpunkt der Arbeit dieser Einrichtungen stehen die biologische
Forschung und der praktische Naturschutz. Die Biologische Station
in Dorsten hat sich zudem auf weitere Bereiche wie die der Artenschutzprogramme und der
Naturlandschaftsentwicklung spezialisiert.
Im Rahmen des bunten und fröhlichen Sommerfestes wurde auch das 50jährige Bestehen
des Naturparks Hohe Mark Westmünsterland gefeiert, der allen Besuchern wunderschöne
Naturlandschaften und ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten bietet. Ein Teil des
Naturparks ist auch die außergewöhnliche Westruper Heide, die dem Kreis Recklinghausen
gehört.

Neben Landrat Cay Süberkrüb und Dr. Bernd von Bülow, dem ersten Vorsitzenden der
Biologischen Station Kreis Recklinghausen, sprach auch NRW-Umweltminister Johannes
Remmel zu den Besuchern des Sommerfestes:
„Ich bin sehr von der Arbeit der Biologischen Stationen überzeugt. Nicht nur im Regenwald
verschwindet die Artenvielfalt. Auch bei uns in Nordrhein-Westfalen sind viele Tier- und
Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Da müssen wir gemeinsam gegen arbeiten.“

Zu dem Sommerfest bei fantastischem Wetter kamen die
Besucher zahlreich. Für jedes Alter waren Attraktionen
vorbereitet: historische Agrarmaschinen, Hüpfburg,
Wiesenrallye und noch viel mehr. Außerdem gab es viele
Möglichkeiten, die Tiere und die Natur der Region auf
spielerische Weise kennenzulernen. Wer es etwas
gemütlicher angehen lassen wollte, konnte einfach die
malerische Natur genießen oder einen kleinen
Spaziergang durch den Garten unternehmen. Einen
Besuch ist die Biologische Station Kreis Recklinghausen
auf jeden Fall immer wert.


Mehr Informationen unter: www.biostation-re.de  und www.hohemark-westmuensterland.de