www.meinDorsten.de -  Das aktive Dorsten-Portal für Bürger und Unternehmer!

Tagesnachrichten
Sport in Dorsten
Geschäftsaktionen
Newsletter
News-Archiv
Werbe-Archiv

meinDorsten NEU























 
 

Dorsten-Aktuell


 

Förderverein "Pro Freizeitbad" geht an den Start

Der Anfang ist gemacht. Beim Info-Abend der Facebook-Initiative im Forsthaus Freudenberg stimmte am Mittwochabend die große Mehrzahl der Teilnehmer dafür, den "Förderverein Pro Freizeitbad" zu gründen. Dies soll bald bei einer zweiten Versammlung geschehen.

"Wir hatten mehr als 20 Leute erwartet, dass es so viele geworden sind, freut uns sehr", begrüßte Versammlungsleiter Josef Brüninghoff um die 100 Zuhörer. Ihre Zahl ließ sich schlecht ermitteln, weil nicht alle im relativ kleinen Saal Platz fanden.

Doch solche Widrigkeiten schreckten ebenso wenig ab wie streikende Mikrofone. Schließlich verband alle, die gekommen waren, ein gemeinsamer Wunsch. "Wir wollen etwas für die Stadt und ihre Bürger auf die Beine stellen, wir wollen ein Freizeitbad", erklärte Beate Jördens, Pressesprecherin der Facebook-Gruppe.

Alle Optionen auf den PrüfstandI
nzwischen habe man erkannt, dass es wohl auf dem alten Gelände sehr schwierig wird, das Bad wieder zu beleben. "Nächste Woche wollen wir uns zusammen mit dem Bürgermeister selbst vor Ort ein Bild machen", so Beate Jördens.

Generell sollen nun alle Optionen auf den Prüfstand. Jördens: "Ob am Kanal, der Lippe oder auf dem Zechengelände, wir werden überall suchen, weil wir eine zweite Schwimmgelegenheit brauchen." Man sei dabei, bei Kommunen oder Initiativen, denen ein ähnliches Kunststück bereits geglückt ist, Erfahrungsberichte einzuholen.

"Viel Geld und Engagement nötig"
Das ist gut so. Denn die Wissenslücken waren groß, so dass Brüninghoff sich oft gezwungen sah, den "Erklärbär" zu spielen. Eine ganz wichtige Botschaft gab Paul Schürmann den Vereinsgründern mit auf den Weg: "Ihr braucht viel Geld und dauerhaftes Engagement, nicht nur eine Woche, nicht nur sechs Monate, sondern jahrelang. Ohne Nachhaltigkeit läuft nichts. Wenn, dann richtig oder gar nicht!"


Die Natur hat sich das Gelände zurückerobert: Der frühere Eingang des ehemaligen Freibades.

Quelle. Dorstener Zeitung

Facebook-Gruppe AGENDA Freibad Dorsten Holsterhausen

Neue Facebook-Seite Pro-freizeitbad

Neue Internetseite www.pro-freizeitbad.de

 


Luftbild von 2001 - kurz vor dem Abriss (anklicken zum Vergrößern)!